VERANSTALTUNGEN


16.08.2011
Leoluca Orlando

"Zivilcourage, die Chance gegen Korruption und Terror"

Vortrag: 07. Dezember 2007 Casineum Velden

 

CONFIDA hat Zivilcourage und Ethik zu Grundlagen der Berufsausübung gemacht. Um Zeichen zu setzen, wurde im Casineum eine Vortragsveranstaltung mit Herrn Leoluca Orlando organisiert, die enormen Zuspruch im Lande Kärnten erfahren hat. Herr Dipl.-Kfm. Walter Groier hat nach Lektüre des Buches „Ich sollte der Nächste sein“ mit Unterstützung von Herrn Dr. de Cillia einen persönlichen Kontakt zu Herrn Orlando aufgebaut und eine Einladung in die Villa von Herrn Orlando in Palermo erhalten. Diese unglaublich interessante Begegnung hat in weiterer Folge zu dem erwähnten Vortrag in Kärnten geführt.

 

Herr Orlando, geboren 1947 in Palermo, studierte Rechtswissenschaften und ist o.Univ.Professor für Zivilrecht an der Universität von Palermo und Parlaments-Abgeordneter in Rom.  Im Jahre 1980 begann seine politische Karriere, in der Zeit von 1985 – 1990, 1993-1997 sowie 1997-2000 übte er die Funktion des Bürgermeisters von Palermo aus. 1991 gründete er die Demokratie-Bewegung „La Rete“ um das Engagement zur Stärkung der Antimafia - Bewegung zu erhöhen.

 

Dadurch geriet Herr Orlando ins Fadenkreuz der sizilianischen Mafia. Nach der Ermordung der Richter Giovanni Falcone und Paolo Borsellino im Jahre 1992 sollte er „der Nächste sein“. Doch er ließ sich im Kampf gegen Korruption und Terror nicht entmutigen.

 

In diesen Jahren erlebte Palermo eine Revolution, den Kampf um Recht und Kultur, eine Renaissance des Bürgertums: „Il Rinascimento di Palermo, per una Cultura di Legalita“, wie Herr Orlando treffend formulierte.

 

1997 wurde das restaurierte Teatro Massimo als Zeichen für die politische und kulturelle Wiederauferstehung und zugleich für den Kampf gegen die Mafia wiedereröffnet.

 

Um es mit den Worten von Herrn Orlando, dem Präsidenten der Stiftung „The Sicilian Renaissance Institute“ auszudrücken: „Zivilcourage ist die Chance gegen Korruption und Terror“.

 

Neben zahlreichen internationalen Auszeichnungen hielt Herr Orlando seine Erfahrungen auch in Buchform fest, unter anderem „Fighting the Mafia“, „Ich sollte der Nächste sein“ und „Der sizilianische Karren“.

 

Die Begegnung mit der großen Persönlichkeit Herrn Leoluca Orlando war keine einmalige Sache. CONFIDA ist mit ihm seit dieser Zeit freundschaftlich verbunden und wird bemüht sein, ihn eines nicht allzu fernen Tages wieder in Österreich zu empfangen.